Österreich Blogger
Reise - Urlaub - Länderinformationen
23
Apr

Sehenswürdigkeiten Wien

Posted in Allgemein  by admin

Als Hauptstadt und zugleich einwohnerreichste Stadt Österreichs steht Wien auf Platz 10 der größten Metropolen der Europäischen Union. Auf einer Fläche von 415 km² leben hier 1.670.000 Menschen.

Zu einer der beliebtesten touristischen Anziehungspunkte in der Donaumetropole zählt die Hofburg. Hier, Am Heldenplatz 1, finden sich neben den Privatgemächern des Kaiserpaares Franz Joseph und Elisabeth auch ein Museum, welches auf höchst eindrucksvolle Weise das Leben der Kaiserin widerspiegelt. Ebenfalls sehenswert sind die Silber- sowie die Schatzkammer, welche in Kombination mit dem Sisi-Museum besichtigt werden können.

Eine gute Tasse Wiener Kaffee und ein Stückchen Sachertorte bilden die ideale Grundlage zur Besichtigung der Altstadt, welche zusammen mit dem Schloss Schönbrunn von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Das Herzstück und Wahrzeichen Wiens ist und bleibt der Stephansdom. Hier, inmitten von mittelalterlichem Ambiente und modernem Flair, präsentiert sich das 850 Jahre alte Gotteshaus in seiner vollen Pracht. Täglich um 15 Uhr finden Führungen statt.

Mit zirka 250 Fahrgeschäften zieht der Wiener Prater nicht nur die jungen Besucher in seinen Bann. Tradition und Attraktion lautet das Motto. Neben einer Fahrt mit dem berühmten Riesenrad wird ein Besuch des “Wurstelpraters”, wie er liebevoll von den Wienern genannt wird, durch unzählige Café´s, Restaurant´s und einer Vielzahl an Unterhaltungen abgerundet. Der Veranstaltungsort ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen und sollte bei einem Besuch in der österreichischen Hauptstadt nicht fehlen.

Für Nachtschwärmer hält die Donaumetropole zahlreiche Veranstaltungen bereit, wobei auch Kulturliebhaber auf ihre Kosten kommen. Das Wiener Nightlife ist bunt und breitgefächert. Wer möglicht viel erleben und das nächtliche Gesicht der Stadt kennenlernen möchte, ist bei einer geführten Club-Tour am Besten aufgehoben. Eine Anmeldung ist unter www.the-event.at möglich.

22
Apr

Wien

Posted in Allgemein  by admin

Wien ist eine Metropole Europas, die charmant ihre Besucher mit “Willkommen in der Weltstadt Wien” begrüßt. Der Flughafen Schwechat befindet sich derzeit in einem großzügigen Ausbau, um dem steigenden Tourismusstrom gerecht zu werden. Das Zentrum der Stadt erlebt täglich internationale Gäste, um die man sich mit der sprichwörtlichen Freundlichkeit bemüht.

Stolz präsentiert man die Geschichte und erzählt die Geschichten um seine Persönlichkeiten: Die Musik und ihre Komponisten begeistern ebenso wie die gestalterischen Künste von Kokoschka, Hundertwasser oder Heller. Am Besten, man bucht ein Wien-Ticket für seine Aufenthaltstage und begibt sich auf Entdeckungstouren. In jedem guten Reiseführer sind alle Highlights und so manche Geheimtipps genannt.

Schloss Schönbrunn mit seinen großzügigen Parkanlagen, der Stephansdom und die vielen Baudenkmäler des üppigen Barocks sind fast Pflichtprogramm. Für Freunde des Jugendstils ist die österreichische Hauptstadt selbst das “Museum” dieser Stilrichtung.

Jede Pause zwischen den Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten bietet eine Gelegenheit zur gemütlichen “Wiener Jause” - eine etwas längere auf dem Wiener Naschmarkt?

Nach einem Bummel im größten Einkaufszentrum Europas, dem SCS in der Südstadt, lockt die nahe Kurstadt Baden zur Nachmittagserholung.

Am Stadtrand von Wien genießt man vom Kahlenberg einen herrlichen Rundblick weit über die Donau zum Wienerwald- und im “Cobenzel” Kaffee und Torte. Auf der Rückfahrt man zwangsläufig durch Grinzing, in dem nicht nur der junge “Heurige” probiert werden darf.

Wer Zeit mitgebracht hat, der sollte sich die schönen Ausflugsziele rund um Wien nicht entgehen lassen. Eine Erlebnisfahrte mit dem Donaudampfer in die Wachau und die Bahnfahrt zum Weltkulturerbe Semmering darf man nicht versäumen.

Wien, das ist nicht einfach Urlaub, sondern ein Erlebnis … Wiederholung nicht ausgeschlossen.

20
Apr

Sehenswürdigkeiten Salzburg

Posted in Allgemein  by admin

Mit ca. 150.000 Einwohnern ist Salzburg die viertgrößte Stadt Österreichs. Ein Besuch Salzburgs offenbart dem Besucher die Schätze und Reichtümer, die sieben Fürsterzbischhöfe und Persönlichkeiten - wie Wolfgang Amadeus Mozart - hinterlassen haben. Das heitere und graziöse Salzburg ist unversehrt und zeigt kaum Alterungsspuren - im Gegenteil: die barocken Bauten, Plätze und Gärten wirken inspirierend. Der Mönchsberg, Kapuzinerberg und Festungsberg ragen um die Mozartstadt in die Höhe.

Eine Fahrt mit der antiquierten Seilbahn (1892) von der Festungsgasse aus bringt den Besucher zur Festung Hohensalzburg, Wahrzeichen der Stadt und größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas: erbaut von Erzbischof Gebhard 1077 und im 15. Jahrhundert umfangreich erweitert. Neben einer Besichtigung der Fürstenzimmer und des Museums, kann der Besucher einen faszinierenden Blick über gesamt Salzburg genießen (Mönchsberg 34, Tel.:++43/662/84 24 30-11).

Der Salzburger Dom beherrscht mit seiner imposanten Bauweise und seiner zweitürmigen Fassade das Altstadtbild. Umgeben von barocken Plätzen wird der Standort von den Salzburger Festspielen genutzt und von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Das sakrale Bauwerk wurde mehrfach zerstört und wieder aufgebaut; seine Wurzeln gehen in das Jahr 767 unter Bischof Virgil zurück. Das Geläut des Domes - bestehend aus sieben Glocken - wird als klangschönstes Geläut Österreichs beschrieben. Im Dom befindet sich die zweitgrößte Glocke Österreichs: die Salvatorglocke mit einem Gewicht von über 14 t.

Die Getreidegasse ist die berühmteste Einkaufsstraße Salzburgs. Neben den edlen Geschäften in bezaubernden schmalen barocken Häusern liegt das Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart (dritter Stock, Getreidegasse Nummer 9). Im Mozarthaus sind alte Kleidungsstücke, Perücken und Mozarts kleine Kindergeige zu besichtigen.

17
Apr

Salzburg

Posted in Allgemein  by admin

Salzburg, auch Mozartstadt genannt, geprägt durch die Salzach, dem längsten und wasserreichsten Nebenfluss des Inn in Österreich,
ist eine der grünsten Städte Europas. Durch das große Angebot an Kultur, Sehenswürdigkeiten und natürlich die vielen Persönlichkeiten, die aus ihr hervorgehen, ist Salzburg eine der größten Touristenhochburgen des Landes. Wegen ihrer mittelalterlichen, barocken Baudenkmäler und ihrer außergewöhnlichen Silhouette der Türme und Kuppeln an vielen Kirchen wurde der Altstadt die Auszeichnung “Weltkulturerbe” verliehen. Einzigartig durch seine bekannten Wasserspiele und dem historischen Park, der heute zum Teil vom Salzburger Zoo genutzt wird, ist das Schloss Hellbrunn. Sehenswert ist auch die Domkirche des Erzbistums Salzburg, genannt Salzburger Dom. Berühmte Plätze und Straßen wie die Getreidegasse, in der das Geburtshaus von W.A. Mozart steht, das Festspielhaus mit Felsenreitschule, die Mariensäule auf dem Domplatz sowie die Alte –und Neue Residenz mit dem Glockenspiel sollten bei einem Kulturgang durch Salzburg nicht übersehen werden. Anlaufziele für Wanderer sind viele Burgen und Schlösser, darunter auch die Festung Hohensalzburg, die größte Burg Mitteleuropas. Bei der großen Auswahl von Museen, von Natur bis zur Kunst, ist für jeden Interessenten etwas zu finden. Musikfreunde, von Rock bis Klassik, werden auf ihre Kosten kommen. Auch für Sportaktive sind Angebote wie Hallen– und Freibäder und sogar im Winter Langlauf in der Stadt interessant. Kulinarische Genüsse für Leib und Seele erfährt man in den vielen kleinen Kaffees und Restaurants in Salzburg. Ein besonderes Erlebnis für den Gaumen sind hierbei die Salzburger Nockerln und natürlich die weltbekannten Mozartkugeln. Das Nachtleben in Salzburg findet überwiegend in der Altstadt , rund um den Anton-Neumayr-Platz und am Rudolfskai statt. Neben Irish Pubs und Bierlokalen werden hier noch mehrere Ausgehmöglichkeiten geboten.

16
Apr

Sehenswürdigkeiten Sankt Pölten

Posted in Allgemein  by admin

St. Pölten ist die Landeshauptstadt Niederösterreichs. Sie liegt im nördlichen Alpenvorland und wird von der Wachau durchflossen.
St. Pölten ist nicht nur ein lebenswerter Ort für seine mehr als 54.000 Einwohner sondern durch die einmalige Synthese von historischer und moderner Architektur auch ein Anziehungspunkt für Touristen aus dem In-und Ausland.
Für Stadtrundfahrten stehen den Gästen in den warmen Jahreszeiten der kleine Zug „Hauptstadtexpress“ oder das „Strampeltaxi“, ein offenes Gefährt für 4 Erwachsene und 2 Kinder, zur Verfügung.
Die Altstadt St Pöltens ist geprägt durch Barock-und Jugendstile, opulente Häuserfassaden und historische Prachtbauten, die sich besonders auf dem Riemer- und dem Herrenplatz in größerer Zahl befinden.
Das Rathaus und die Domkirche sind die dominierenden Bauwerke St. Pöltens im Altstadtbereich. Während die verschwenderisch ausgestaltete Domkirche mit ihrem 77 m hohen Turm barocke Züge trägt, sind an dem Rathaus mehrere Baustile zu erkennen, die durch alle Jahrhunderte führen.
Neben dem Bistumsgebäude aus dem 17. Jahrhundert zieht auch die palastartige Fassade des „Instituts der Englischen Fräulein“ die Blicke auf sich. Der Barockbau wurde Anfang des 18. Jahrhunderts erstellt. Zu seinem Ensemble gehört die „Lourdesgrotte“
Als einer der schönsten Jugendstilbauten der Stadt gilt das Olbrichhaus mit der reich verzierten Fassade.
Die moderne Architektur St. Pöltens befindet sich im Kulturbezirk und dem neuen Landhausviertel.
Mit dem Klangturm, einem Bau aus Stahl und Beton, der im Inneren Klangräume enthält, erhielt der Kulturbezirk sein eigenes Wahrzeichen. Weitere bemerkenswerte Bauten sind das Landtagsschiff , das Landesmuseum und das 1997 eröffnete Festspielhaus mit Platz für 1.100 Besucher.

15
Apr

Sankt Pölten

Posted in Allgemein  by admin

St. Pölten, die jüngste Landeshauptstadt Österreichs, bietet Besuchern zahlreiche Sehenswürdigkeiten und ein buntes Kulturprogramm. Auch zum Shoppen eignet sich die Stadt, die die zweitälteste Fußgängerzone Österreichs ihr Eigen nennt.

Sehenswürdigkeiten
In St. Pölten gibt es eine große Anzahl an gut erhaltenen historischen Gebäuden aus verschiedenen Epochen. Daher lohnt sich ein Besuch in der Altstadt. Das Rathaus der Stadt, das Wahrzeichen von St. Pölten, ist besonders sehenswert: es besteht aus einer Mischung an Stilrichtungen - u.a. gibt es einen Turm aus der Renaissance, Gewölbe aus der Romanik und eine Barockfassade. Besucher sollten sich auf jeden Fall das Bürgermeisterzimmer mit der barocken “Kaiserstuckdecke” ansehen.

Auch die Domkirche von St. Pölten ist einen Besuch wert. Sie ist ein ehemals romanisches, später barockisiertes Gebäude, in dem es viele sehenswerte Fresken und Gemälde gibt. Besonders beeindruckend ist der romanische Domturm, der 77 Meter hoch ist.

Weitere für Touristen interessante Gebäude in der Altstadt sind die Franziskanerkirche, das Institut der Englischen Fräulein, das Landestheater Niederösterreich, das Olbrich-Haus und das Bistumsgebäude. Auch die ehemalige Synagoge St. Pöltens, die die einzige Jugendstil-Synagoge in ganz Niederösterreich ist, sollte man sich nicht entgehen lassen. Auf dem Riemerplatz und dem Herrenplatz können die Besucher eine ganze Reihe von interessanten Barockbauten bestaunen. Die historische Bebauung ist hier so gut wie lückenlos erhalten.

Kultur
In St. Pölten warten zahlreiche Galerien und Musseen sowie drei Theater, die ein vielseitiges Programm bieten, auf Besucher. Etwas Besonderes ist das Filmfestival, das jedes Jahr von Mitte Juli bis Ende August stattfindet. Die Filme werden unter freiem Himmel gezeigt, dazu werden internationale Köstlichkeiten serviert.

10
Apr

Sehenswürdigkeiten Linz

Posted in Allgemein  by admin

Die Stadt Linz ist mit 189.343 Einwohnern und einer Fläche von 96,048 km² die Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Oberösterreich. Nach Wien und Graz ist Linz die drittgrösste Stadt Österreichs und hat die Besonderheit einer Statutarstadt, das heisst sie ist sowohl Gemeinde als auch Bezirk. Die Stadt ist in 9 Stadtteile aufgegliedert, deren Besuch sich auf jeden Fall lohnt.

Mit zahlreichen Festivals und Initiativen im Umweltschutz möchte Linz seinen Ruf als Kulturstadt festigen. Festivals gibt es hier mehr als genug, beispielsweise die Linzer Klangwolke die jedes Jahr Anfang September im Donaupark stattfindet. Dieses Festival besteht aus drei einzelnen Veranstaltungen, der visualisierten Klangwolke, der klassischen Klangwolke und zu gut erletzt der Kinderklangwolke. Jede dieser Veranstaltungen hat seine ganz eigenen Besonderheiten. Auch das Pflasterspektakel das jedes Jahr Mitte Juli stattfindet, erfreut sich grosser Beliebtheit. Hier gibt es neben Jonglage, Akrobatik und Pantomime auch einen Samba Umzug zu sehen.
Natürlich hat Linz auch ausserhalb der Festivals einiges zu bieten, zum Beispiel die Wallfahrtskirche Pöstlingberg. Aufgrund einer Marienfigur ist Pöstlingberg seit dem Jahr 1720 eine beliebte Pilgerstätte. Ganze 539 m erhebt sich der Pöstlingberg über das Donauufer, vom Bergbahnhof Urfahr aus fährt eine kleine Bahn dort hinauf.
Der Besuch des Linzer Schlosses ist ein Erlebniss für sich. Kaiser Friedrich III residierte hier von 1489 bis 1493. Seit 1966 befindet sich hier ein Schlossmuseum. Neben Dauerausstellungen wie der Volkskundlichen Sammlung und Sammlungen des Mittelalters und der Barockzeit gibt es hier auch wechselnde Sonderaustellungen zu besichtigen.
Lassen Sie sich vom Glanz dieser wunderschönen Stadt verzaubern- besuchen Sie Linz.

9
Apr

Linz

Posted in Allgemein  by admin

Bereits aus dem Jahr 400 vor Christus sind innerhalb der Stadtgrenzen von Linz keltische Siedlungen belegt. Die heutige Hauptstadt Oberösterreichs blickt also auf eine lange Vergangenheit zurück, aber auch mit Optimismus in die Zukunft. Linz, an beiden Seiten der Donau gelegen, zählt knapp 190.000 Einwohner und begeistert mit zahlreichen touristischen und kulturellen Höhepunkten. Im Jahr 2009 wird Linz zusammen mit der litauischen Hauptstadt Vilnius sogar Europäische Kulturhauptstadt sein. Doch schon heute gibt es viel zu sehen: Das Ars Electronica Center zeigt als “Museum der Zukunft” Elektronische Kunst und das im Jahr 2003 eröffnete Museum Lentos stellt moderne und klassische Kunst aus. Das Wahrzeichen von Linz ist jedoch die Wallfahrtsbasilika Pöstlingberg auf fast 540 Metern über dem Meeresspiegel, die mit der Pöstlingbergbahn, der steilsten zahnradlosen Bergbahn der Welt (10,5 % Steigung) zu erreichen ist. Weiter unten im Zentrum von Linz lockt der Maria-Empfängnis-Dom, auch als Neuer Dom bekannt und die größte Kirche Österreichs, die Touristen an. Der Dom fasst etwa 20.000 Menschen. Am größten Stadtplatz dem Hauptplatz, direkt an der Donau, steht die Dreifaltigkeitssäule aus dem Jahr 1717 und das Alte Rathaus. Um einiges älter ist das Linzer Schloss, das bereits 799 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Das Schloss war die Residenz von Kaiser Friedrich III., der die Stadt von 1489 bis 1493 sogar zum Zentrum seines Reiches machte, seit 1966 beherbergt es das Schlossmuseum mit historischen und volkskundlichen Sammlungen.

8
Apr

Sehenswürdigkeiten Klagenfurt

Posted in Allgemein  by admin

Klagenfurt, die Hauptstadt von Kärnten in Österreich. Sie liegt am Ostufer des Wörthersees und ist umkreist von mehreren bewaldeten Bergen von bis zu 1000 Meter Höhe. Inmitten der Stadt liegt der Benediktinerplatz, der als Handelsplatz für Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch und Geflügel, viele Marktbesucher beeindruckt. Messen wie die Holzmesse, Warenmesse, Fremdenverkehrsfachmesse und noch viele Fachmessen unterschiedlicher Art, ziehen Interessente von überall her an. Von großer Bedeutung für die Gemeinde ist das Stadttheater Klagenfurt, das als Ballhaus für gesellschaftliches Vergnügen errichtet und durch die vielen aufgeführten Gastspiele zu einem Theaterhaus umgebaut wurde. Die Stadtgalerie in Klagenfurt zeigt klassisch—moderne bis hochklassische Ausstellungen. Auch das Literaturmuseum Robert Musil, das Diözesanmuseum für sakrale Kunst aus dem Mittelalter, das Kärntner Landesmuseum mit Sammlungen aus Archäologie, Mineralogie, Geologie und vielem mehr, das Landwirtschaftsmuseum Ehrental sowie das Bergbaumuseum im botanischen Garten, bieten interessante Informationen für ihre Besucher. Am östlichen Rand des Hausberges von Klagenfurt, auch Kreuzbergl genannt, liegt der botanische Garten. Im modernen , öffentlichen Kärntner Landesarchiv, in zentraler Lage von Klagenfurt, wird unter anderem auch die Geschichte Kärntens dokumentiert. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Lendkanal, der vom Wörthersee bis zum Stadtzentrum führt. Der Miniaturenpark Minimundus zeigt Miniaturmodelle von Bauwerken auf der ganzen Welt. Das zwischen Heiligengeistplatz und Alten Platz stehende Landhaus Klagenfurt ist ein historisches Gebäude für weltliche Zwecke. Im Zentrum der Stadt steht der Klagenfurter Dom, der dem Heiligen Petrus und Paul geweiht wurde. Er ist die älteste Wandpfeilerkirche des Landes. Neben der Einmündung des Lendkanals steht das Schloss Maria– Loretto, das die Stadt aus dem Besitz der Familie Orsini– Rosenberg erwarb. Viele Schlösser und Burgen in und um Klagenfurt befinden sich in Privatbesitz.

7
Apr

Klagenfurt

Posted in Allgemein  by admin

Klagenfurt in Kärnten gehört wirtschaftlich, kulturell und historisch zu den beeindruckendsten Städten in Österreich. Gleichzeitig ist sie auch Universitätsstadt und rangiert an Nummer 1 der Schulstädte. Viele Unternehmen der IT-Branche sind hier ansässig und dank seiner rund 50.000 Arbeitsplätze ist Klagenfurt ein wichtiges Wirtschaftszentrum.

Keiner anderen Stadt ist es so gelungen, das Moderne mit dem Historischen so zu vereinen, wie hier in Klagenfurt. Die Altstadt gilt als eine der schönsten in Österreich und wurde sogar drei mal ausgezeichnet.

Boutiquen, urige Lokale und Restaurants wurden in den aufwendig restaurierten Innenhöfen und Passagen der Stadt untergebracht. In den drei Fußgängerzonen lässt es sich hervorragend Bummeln und Shoppen.

Bedingt durch das Umland hat die Stadt einen großen Freizeitwert. Der Wörthersee zum Beispiel bietet jede Menge Abwechslung für Wasserratten. Hinzu kommt die traumhafte Aussicht auf die Gipfel. Und bedingt durch ein mildes Klima eignet sich die Region zu jeder Jahreszeit für einen Besuch. Das Wasser des Wörthersees hat nahezu Trinkwasserqualität. Wasserski fahren, Tauchen oder Surfen ist hier ebenso möglich, wie einfach nur das Faulenzen und in der Sonne liegen.

Und im Winter hat diese Region auch ihren Reiz. Nicht weit von Klagenfurt entfernt liegen die Skigebiete mit ihren Wanderwegen und Langlaufloipen.
Keine andere Stadt hat so viel zu bieten wie Klagenfurt.